Webseite Alte Feuerwache e.V.

Wir suchen ab sofort eine*n

Pädagogische Mitarbeiter*in für interessante Kombistelle (35 Std. Woche)

 

für 15 Stunden/ Woche: Soziale Gruppenarbeit nach §29 SGB VIII

&   20 Stunden/ Woche: Projektkoordination Jugendarbeit und Schule nach § 11 SGB VIII

 

Der Verein Alte Feuerwache e.V. ist ein freier Träger der Jugendhilfe mit ca. 65 Mitarbeitenden, der

berlinweit an mehreren Standorten eine breite Palette an Angeboten umsetzt. Unter dem Motto

 „Vielfalt leben – gemeinsam gestalten“ widmet sich der Verein Jugendbildungs-, Jugendkultur- und

Jugendsozialarbeit, Kinder- und Jugenderholung und Beherbergung in Jugendgästehäusern. Er bietet Angebote der Hilfe zur Erziehung sowie Berufsorientierung, Ausbildung und Integrationsmaßnahmen.

 

Der Bereich Hilfe zur Erziehung (HzE) bietet am Standort Axel-Springer-Straße unter anderem Soziale Gruppenarbeit nach§ 29 SGB VIII an. Diese hat zum Ziel, das Sozialverhalten von Kindern und Jugendlichen aufzugreifen und zu reflektieren. Die Kinder lernen in der Interaktion mit Gleichaltrigen, neue Handlungsstrategien zu entwickeln und im Gruppengeschehen auszuprobieren. Dabei werden die Kinder individuell und bedarfsgerecht in ihrer Entwicklung gefördert. Wir sehen es als unsere Aufgabe, neue und nicht alltägliche Wahrnehmungs- und Erfahrungsräume zu schaffen und Handlungsperspektiven zu entwickeln.

 

Ihre Aufgaben sind:

·         Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Sozialen Gruppenarbeit mit 8- bis 14-jährigen Jungen, bei einer Gruppenstärke von maximal 8 Teilnehmenden, mehrheitlich mit Migrationshintergrund (jeweils dienstags und freitags von 15 bis 18 Uhr)

·         regelmäßige Beratung der Eltern in Erziehungsfragen und zur sozial-emotionalen Entwicklung des

Kindes

·         Kooperation mit anderen an der Hilfe Beteiligten, z.B. Schulen, Jugendamt, EFB, KJPD, etc.

·         Mitwirkung bei der Hilfeplanung, Hilfekonferenzen, Zielerarbeitung, Berichte

·         Konzeptionelle Weiterentwicklung der Arbeit

·         Qualitätssicherung und Evaluation

·         Akquise und Netzwerkarbeit im Sozialraum

 

Das KinderJugendKulturZentrum (KiJuKuZ) ist ein wichtiger Berliner Akteur der kulturellen Bildung in Friedrichshain-Kreuzberg. Mit einer Vielzahl an kulturpädagogischen Angeboten laden wir Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ein, künstlerische und soziale Prozesse in ihrer Freizeit zu gestalten. Wir ermutigen unsere Besucher*innen, sich in ihrer Selbstwirksamkeit zu erleben, sich selbst positiv wahrzunehmen, soziale Beziehungen positiv zu gestalten, Toleranz und Vielfalt als wertvoll zu erleben sowie rassistischer, sexistischer und sozialer Diskriminierung entgegenzutreten.

Die Projektstelle zielt darauf in enger Abstimmung mit unseren kooperierenden Schulen, schulische und außerschulische Bildungsprozesse miteinander zu verbinden.

 

Ihre Aufgaben sind:

·         Konzeption, Anbahnung und Umsetzung von Schulkooperationsprojekten im KinderJugendKulturZentrum für Schüler*innen der Jahrgangsstufen 4 bis 6:

Wöchentliche Angebote, Projekttage und Projektwochen

·         Fachliche Steuerung des Projektes

·         Entwicklung innovativer Ideen für den Übergang vom schulischen zum außerschulischen

Bildungsbereich

·         Fachaustausch mit den Pädagog*innen aus dem Hortbereich der kooperierenden Schulen

·         Dokumentation und Abrechnung des Projektes

 

Ihr Profil:

·         sozialpädagogischer Hochschulabschluss (oder vergleichbarer Abschluss)

·         Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Jugendhilfe/ Hilfe zur Erziehung

·         persönliche Eignung und Affinität für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

·         hohe interkulturelle Kompetenz, Organisations- und Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit,

Problemlösekompetenz, Souveränität in komplexen Situationen

·         Expertise in der außerschulischen Kinder- und Jugendbildung

·         Kenntnisse schulischer Hortabläufe

·         Sinn für diversitätsbewusste, partizipative und inklusive Pädagogik

 

Wir bieten Ihnen:

·         Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team bei einem vielfältigen Träger

·         Gestaltungsspielraum, eigene Fähigkeiten und Ideen in die Arbeit einzubringen

·         Teilnahme an Teamsitzungen und Fachteamsitzungen

·         Regelmäßige Supervision

·         Fort- und Weiterbildung

·         Branchenübliches Gehalt

·         Zuschuss zum BVG-Firmenticket

·         Verschiedene soziale Zusatzleistungen

 

Fragen beantwortet Izabela Tekin unter 0151-72131078 oder izabela.tekin@alte-feuerwache.de.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis 15.12.2022 an bewerbung@alte-feuerwache.de.

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an bewerbung@alte-feuerwache.de


Sie können sich auch online über folgenden Button bewerben:


Diesen Job teilen auf: