Startseite » Hauswirtschafter/in: Der Beruf für Macher/innen

Hauswirtschafter/in: Der Beruf für Macher/innen

Was macht eigentlich ein/e Hauswirtschafter/in? Einen eigenen Haushalt zu schmeißen ist genau Dein Ding? Du blühst regelrecht auf, wenn es um Kochen, Wäsche waschen, Bügeln und aufräumen geht. Dann ist die Ausbildung zum/r Hauswirtschafter/in wahrscheinlich genau das Richtige für. Denn hier sind Macher/innen gefragt, die gerne Hand anlegen und auch handwerkliches Geschick besitzen.

Dein Einsatz als Hauswirtschafter/in

Natürlich wirst Du im sozialen Brennfeld gebraucht – also in Alten- und Pflegeheimen, Krankenhäusern, Wohngemeinschaften und bei Menschen mit Behinderungen aber auch in Jugendherbergen oder Schulküchen und privaten Haushalten. Deine Einsatzgebiete sind somit breit gefächert und ziemlich abwechslungsreich.
Komme ich für die Ausbildung als Hauswirtschafter/in überhaupt infrage?

Dass Du eher einer von den Machern/innen sein musst, weißt Du ja bereits. Folgende Eigenschaften sind ebenfalls vorteilhaft, wenn Du Dich für diese Ausbildung interessierst:

  • Körperliche Belastbarkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Liebe zur Hausarbeit wie Spülen, Bügeln und Kochen
  • keine Berührungsängste
  • nett und freundlich zu anderen Menschen
  • keine Vorurteile haben

Ein freundliches Wesen und respektvolles Auftreten gegenüber anderen Menschen sind Grundvoraussetzungen, um im sozialen Bereich zu arbeiten. Sorgfalt und Verantwortung sollten Dir ebenf